Mittwoch, 30. Juli 2014

Junge Strupphühner in blau & schwarz

Und noch einmal habe ich mich dieses Jahr versucht an der Zucht von großen Strupphühnern.

Inzwischen haben sie sich auch gut entwickelt.  Und aus den ehemals so niedlichen Küken vom Frühling, sind 12 - 15 Wochen später nimmersatte, immer hungrige  Junghühner geworden.

Aber es ist noch lange hin bis sie ausgewachsen sind, wahrscheinlich im Spätherbst. Dann werden sie mindestens das doppelte, wenn nicht gar das dreifache an Gewicht auf die Waage bringen.







Die Farbe "Blau" bei Hühnern ist ja immer etwas besonderes, da diese Farbe spalterbig ist - d.h. es fallen bei beim Nachwuchs in der Regel oft auch splashfarbige (weißgefiederte mit einigen schwarzen Federn) und vor allem auch schwarzgefiederter Nachwuchs an.
Da Strupphühner von Gefieder nicht nur lockig sondern auch glattgefiedert ausfallen können, wird die Sache umso schwieriger...
Unterm Strich habe ich dementsprechend von 20 Junghühnern 15 Hühner welche auch ein gestrupptes Gefieder haben und von diesen lediglich 3 die auch blau ausgefallen sind.








Aber auch die schwarzen "Struppies" sind natürlich schön anzusehen, genauso wie die schönen blauen Hennen die herausgekommen sind mit ihrem glatten Gefieder.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen